Prothetik

Einzigartig geführt
& vernetzt

#OneOfAKindComplete

Ceramill APS – Ceramill advanced
prosthetics solution

Die Digitalisierung von dentalen Arbeitsabläufen schreitet weiter voran und beeinflusst den Wandel im Labor wesentlich. Kronen und Brücken werden heutzutage größtenteils komplett digital gefertigt, daher wird es immer entscheidender, dass Labore sich auf komplexe Restaurationen wie großspannige Arbeiten und Totalprothesen spezialisieren und sich dabei die Vorteile der digitalen Workflows zu Nutze machen. Amann Girrbach ist seit Anbeginn Vorreiter und Pionier der digitalen Eigenfertigung im Labor und mit dem „Ceramill Advanced Prosthetics Program“ stellt Amann Girrbach erneut den digitalen, dentalen Workflow auf ein komplett neues Level. Im Moment bietet das Ceramill Advanced Prosthetics Program für drei komplexe Indikationen einen komplett im Ceramill CAD/CAM System integrierten Workflow, der Kunden einen reibungslosen, einfachen und sicheren Prozess garantiert.
Fixierte Implantat Prothesen - REAX
Herausnehmbare Totalprothesen
Herausnehmbare Teilprothesen

Fixierte Implantat Prothesen - REAX

Sicher, schnell, digital und spielend einfach zur verschraubten Brücke mit Gingivaanteil auf Implantaten.

Besonders einzigartig ist die Kombination aus effizienten Software Modulen und innovativen Materialien innerhalb dieses Ceramill Workflows. Mit Hilfe des CAD Software Moduls Ceramill Mindforms, welches u.a. eine Cutback- und bald auch eine Stumpbibliothek enthält, und des hochtransluzenten Zirkonoxid Zolid HT+ können weitspannige Arbeiten größtenteils monolithisch und dennoch hoch-ästhetisch gefertigt werden. Durch die hohe Lichtdurchlässigkeit des Materials strahlt es dennoch die Vitalität einer natürlichen Zahnsubstanz aus. Zudem ermöglicht eine optimierte frästechnische Bearbeitung eine noch feineren Randgestaltung bei gleichzeitig hervorragender Kantenstabilität.

Hybrid Implantatbrücken

Mit REAX Hybrid wurde die Möglichkeit geschaffen, innerhalb unseres abgestimmten digitalen Workflows neue Design und Herstellungsvarianten für Implantat Prothesen zur Verfügung zu stellen.

Somit lässt sich das Gerüst aus Zolid HT+, Ceramill Sintron sowie in dem speziell dafür entwickelten Hochleistungspolymer Ceramill PEEK by Juvora, welches sich durch einen verbesserten Tragekomfort für den Patienten auszeichnet, herstellen.

Den individuellen Anforderungen der Kronen auf dem Gerüst, ob in Zirkon, Hochleistungskunststoffen, Hybrid oder Glaskeramiken in Bezug auf Ästhetik, therapeutische Bisshebung sowie die Reparaturfähigkeit sind somit keine Grenzen gesetzt.

Herausnehmbare Totalprothesen

Drei verschiedene Herstellungswege für digitale Totalprothesen – präzise, ästhetisch und den verschiedensten Ansprüchen entsprechend.

Dank der Integration von Aufstellkonzepten und Zahnbibliotheken von den renommierten Herstellern Kulzer, VITA und Merz sowie der vollständigen Workflow-Integration von Vita Vionic® und dem Baltic Denture System® (BDS) in das Ceramill Full Denture System, verfügen Labore über das umfassendste Angebot für digitale Prothesen und können so alle Anforderungen abdecken - von maximaler Individualität bis zu maximaler Effizienz.

Einzelkiefer-Prothesen digital fertigen – Coming soon

Eine besondere Neuheit ist die Herstellung von Totalprothesen für Einzelkiefer mit Restzahnbestand im Gegenkiefer. Durch neue Software- und Fertigungslösungen können Konfektionszähne wie bisher nicht nur basal, sondern auch okklusal an den Antagonisten angepasst werden – und das alles im automatischen, digitalen Workflow.

Herausnehmbare Teilprothesen

Erstellung von individuellen, digitalen Modellgusskonstruktionen mit innovativsten Materialien und Softwarelösungen.

Möglich wird diese Revolution durch zwei Elemente. Zum einen durch das fräsbare Hochleistungspolymer Ultaire® AKP von Solvay Dental 360®, welches speziell als Metallersatz für Teilprothesen konzipiert wurde - Amann Girrbach ist bislang der erste und einzige validierter Dental-Systempartner von Solvay Dental 360®. Zum anderen durch das von Amann Girrbach entwickelte Software-Modul Ceramill M-Part, mit speziell entwickelten Designparametern und Modellgussprofilen sowie darauf abgestimmten Frässtrategien. Damit wird Ceramill-Anwendern exklusiv die Möglichkeit geboten, Modellguss-Konstruktionen konsequent im digitalen Workflow zur erstellen, und das in Rekordzeit.

Herausnehmbare Teilprothesen zu 100% digital - Coming soon

Demnächst wird es möglich sein, Teilprothesen zu 100% digital in unserem Ceramill Workflow zu konstruieren und zu fertigen. Mit der Möglichkeit den Kunststoff Sattel in Rosa Kunststoff und die individuellen Zähne in finalem Zahnmaterial zu fertigen, lässt sich eine Teilprothese ohne konventionellen Aufwand komplett digital herstellen.

Ceramill M-Smile – Softwaremodul für die ästhetische Planung

In Verbindung mit dem neu integrierten Softwaremodul Ceramill M-Smile für ästhetische Planung anhand Patientenfotos ist es möglich, schon beim Designen von individuellen Restaurationen auf die Gesichtsproportionen sowie die Lagebeziehung zwischen Zähnen, Zahnfleisch, Lippen und Wangen einzugehen.